· 

Erfolgreiche Herbstrunde der Uzwiler Juniorinnen

Die Juniorinnen des DFC Uzwil haben einen guten Herbst hinter sich. Zwei Teams beenden die Meisterschaft als Gruppensieger, die ältesten Juniorinnen auf dem 3. Platz. Auf mehr Widerstand sind die Juniorinnen D gestossen, die bei der Meisterschaft der Jungs mitgespielt haben. 

Makellose Bilanz der Juniorinnen FF12 führt sie zum klaren Titelgewinn

Mit sieben Siegen auf sieben Spielen und einem Torverhältnis von 96:12 beenden die Juniorinnen FF12, die von Joena Schweizer, Melanie Schefer und Seraina Hasler trainiert werden, die Saison auf dem 1. Platz.

Die Uzwilerinnen gewannen der Reihe nach gegen den FC Bütschwil (16:0), FC Frauenfeld (3:1), FC Münchwilen-Wängi (9:4), FC Schwanden (24:0), FC Uznach (13:1), FC Weinfelden-Bürglen (11:4) und den FC Linth (20:2).

Somit haben die Juniorinnen FF12 im Schnitt mehr als 13 Tore pro Spiel geschossen – was für eine Bilanz!

Die Juniorinnen D9 zahlen bei den Jungs Lehrgeld

Die Juniorinnen D9 mit dem Trainer Björn Frohn haben die Herbstrunde in der 2. Stärkeklasse der Jungs bestritten und konnten dabei einen Sieg einfahren und beenden die Saison auf dem 10. Platz. Viel gefehlt hat bei den Juniorinnen des DFC Uzwil jedoch meistens nicht. So verloren sie gegen den FC Pfyn knapp mit 3:1 oder gegen den FC Frauenfeld mit 5:7.

Das Highlight war sicherlich der 5:1-Sieg gegen den FC Münsterlingen. 

Die Juniorinnen FF15 werden Herbstmeister!

Mit 8 Siegen, einer einzigen Niederlage und einem Torverhältnis von 68:3 stehen die Uzwilerinnen in der Kategorie FF15 auf dem 1. Platz.

Vor allem das Torverhältnis vom Team um die Trainer Marcus Egger und Sascha De Martin lässt sich sehen. Im Schnitt haben die Juniorinnen des DFC Uzwil pro Spiel mehr als 7 Tore geschossen und mussten nur in jedem dritten Spiel einen Gegentreffer hinnehmen. In drei Spielen erzielten die Uzwilerinnen sogar mehr als 10 Tore. So gewinnen sie gegen den FC Amriswil mit 20:0, gegen den FC Widnau mit 15:0 und gegen den FC Bühler mit 11:1. 

Dritter Platz für die Juniorinnen FF19

Die Juniorinnen FF19 beenden die Herbstrunde auf dem dritten Platz. Das stark verjüngte Team gewann 8 Spiele, verlor zweimal und spielte im letzten Spiel 0:0 unentschieden gegen den FF Toggenburg.

Die Meisterschaft startete für die Uzwilerinnen mit zwei deutlichen Siegen gegen den FC Wittenbach (6:0) und den FC Triesen (0:8). Beim Spiel gegen den FC Winkeln mussten die jungen Uzwilerinnen das erste Tor hinnehmen und es ging mit 2:2 in die Pause.  Sie siegten aber trotzdem mit 3:2. Die Siegesserie geht mit den Spielen gegen den FC Rorschach-Goldach (0:4) und den KF Dardania St.Gallen (20:0) weiter.

 

Die erste Niederlage folgte etwas überraschend gegen den FC Bühler, die eher am hinteren Ende der Tabelle aufzufinden sind.

Man konnte sich jedoch von dieser Niederlage schnell wieder erholen und gewann der Reihe nach gegen den FC Chur 97 (3:0 forfait), den FC Gossau (4:3) und den FC Flawil (7:2).

 

Ende Oktober stand die Revanche für den verlorenen Cup-Halbfinal gegen den FC Widnau auf dem Programm. Bereits um 09:30 Uhr pfiff der Schiedsrichter das Spiel in Widnau an. Die Uzwilerinnen konnten jedoch nicht reüssieren, sondern mussten sich mit 3:1 geschlagen geben.  Beim Saisonfinale gegen den FF Toggenburg konnten die Uzwilerinnen nicht mehr zurück auf die Erfolgsspur finden und spielten 0:0 unentschieden.

 

Somit endet die Saison mit 25 Punkten aus 11 Spielen auf dem guten 3. Platz mit einem Torverhältnis von 58:13.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0